Diese Webseite verwendet Cookies zur Benutzerführung und Webanalyse, um Ihnen bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen

OK, verstanden
Wir freuen uns auf Sie! 040 2788 6998

Kanal-Idylle Bille

Die versteckte Oase hinter den Elbbrücken

Entdecken Sie auf dieser Barkassenfahrt die eher unbekannten Gewässer des Hamburger Ostens und der Bille in Hamm-Süd und Hammerbrook.

Gesamtdauer

3 Stunden

Preise

Erwachsene: € 33
Kinder (8-15 Jahre): € 18

Rabatte / Gutscheine bitte bei der Reservierung angeben. Keine nachträgliche Vergütung.

Tourverlauf

Barkassentörn (ca. 3 Stunden). Wir schippern auf einer traditionellen Barkasse entlang der sich ständig wandelnden HafenCity-Kulisse Richtung Elbbrücken. Nach Passage des Sperrwerks Billwerder Bucht und der Tiefstack-Schleuse öffnen sich östlich von Entenwerder und Kaltehofe die idyllischen Wasserwege der Bille. Rund um die Billerhuder Insel erwarten uns beschauliche Kanäle mit malerischen Kleingärten und sehenswerten Hausbooten.

Tourinfo

Dreistündige Barkassenfahrt ohne Zwischenstopp. An Bord werden Kaltgetränke verkauft. Die Mitnahme eigener Speisen und Getränke ist gestattet. Die Tour findet auch bei Hamburger Schietwetter statt.

Nach Reservierung wird Ihnen eine Buchungsbestätigung mit Überweisungsdaten per E-Mail zugeschickt.
Eine Übersendung der Fahrkarten per Post ist auf Wunsch gegen Zahlung von € 1,50 pro Sendung möglich.

Bekannt durch NDR Nordtour, Hamburg Journal und Mein Nachmittag.

Treffpunkt

Anleger Kajen, bei der Flussschifferkirche (ausgeschildert)
Nähe U-Bahn Baumwall
Zugang nicht barrierefrei
Navi-Adresse: Hohe Brücke 2

Termine

Individuelle Gruppentouren

Zusatztermine mit flexiblen Uhrzeiten für Gruppen gern auf Anfrage mit optional individuellem Tourverlauf. Die hier genannten Konditionen gelten ausschließlich für die fest angebotenen Termine. Die Tour findet auch bei Hamburger Schietwetter statt.

Hinweis: Wir arbeiten ausschließlich im Charterbetrieb mit renommierten Hamburger Barkassen- und Busunternehmen zusammen und verfügen über keine eigenen Schiffe oder Fahrzeuge. Die Tour findet auch bei Hamburger Schietwetter statt. Ausnahme: Schwerer Eisgang oder dichter Nebel auf der Elbe.